Die Aufenthaltsbeendigung – Ein Überblick über die „aufenthaltsbeendenden Maßnahmen“, 25.01.2022
Dienstag, 25. Jänner, 09.00 bis 17.00h
Seminarbeitrag: 120 Euro

Seminarleitung: Ronald Frühwirth ist Jurist und emeritierter Rechtsanwalt. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Asyl- und dem Fremdenpolizeirecht
 
Überblick
Im Seminar werden die unterschiedlichen behördlichen und gerichtlichen Entscheidungen erörtert, die zur Beendigung des Aufenthalts führen. Dies erfolgt anhand von zahlreichen Beispielen aus der Praxis unter Einbeziehung der umfangreichen, vor allem auch jüngsten Rechtsprechung des Verwaltungsgerichtshofs. Dabei wird versucht einerseits einen Überblick zum gesamten Thema und ein gutes Verständnis der unterschiedlichen aufenthaltsbeendenden Maßnahmen insbesondere zur Frage, welcher Status welche Maßnahme erfordert, zu vermitteln. Immer wieder erfolgen Ausflüge in asylgesetzliche und Bestimmungen des NAG. Neben dem Gesamtüberblick liegt der Fokus auf der Vermittlung von Wissen zu spezielleren Fragestellungen, die zwar in der täglichen Beratungspraxis weniger häufig vorkommen mögen, aber gegebenenfalls einen Fall im Sinne der von der Maßnahme Betroffenen „drehen“ können. Zum Seminar gibt es ein etwa 30-seitiges Skriptum sowie tabellarische Übersichten. Im Einzelnen werden folgende Themen in zwei Abschnitten besprochen:

Im Detail
  • Überblick und Begrifflichkeiten
  • Rückkehrentscheidung
  • Unzulässigkeit einer Rückkehrentscheidung: Aufenthaltsverfestigung, Formales, Art 8 EMRK (Bleiberecht)
  • Formales und verfahrensrechtliche Fragestellungen (etwa Verhältnis Rückkehrentscheidung und Verfahren über Anträge auf internationalen Schutz; Zusammenspiel zwischen BFA und NAG-Behörde)
  • Einreiseverbot
  • Ausweisung und Aufenthaltsverbot
  • Anordnung zur Außerlandesbringung
  • Formalfragen (etwa zur Transformation einer aufenthaltsbeendenden Maßnahme zu einer anderen)
 
Methode:
Vortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Fallbeispiele
Zielgruppe: insbesondere Rechtsberater*innen
Voraussetzungen: Grundkenntnisse im Asyl- und Fremdenpolizeirecht empfehlenswert, aber nicht Voraussetzung


ANMELDUNGEN  an kremla@asyl.at

Rückfragen: Marion Kremla, 01/532 12 91-13
 

Die Aufenthaltsbeendigung – Ein Überblick über die „aufenthaltsbeendenden Maßnahmen“, 25.01.2022

Rechnungsadresse
 


 


Mit der Anmeldung geben Sie uns Kontaktdaten bekannt, die wir für die Rechnungslegung benötigen und gemäß unseren buchhalterischen Verpflichtungen aufbewahren.
IMPRESSUM | COPYRIGHT BY ASYLKOORDINATION ÖSTERREICH
WEBDESIGN Christof Schlegel / PROGRAMMIERUNG a+o / FOTOS Mafalda Rakoš