SOMMERAKADEMIE 2021
RASSISMUSKRITISCHE SCHULE
26. und 27. August 2021
Innsbruck, Bildungshaus Seehof


Schulerfolg und Bildungsteilhabe hängen in Österreich eng mit der sozialen Herkunft zusammen. Schule ist eine der Inklusionsinstanzen der Gesellschaft. Hier zeigt sich ob es einer Gesellschaft gelingt, Anerkennung und Teilhabe für alle zu ermöglichen. Schule muss ein Ort sein, wo soziale Ungleichheit nicht verstärkt, sondern abgebaut wird. Zahlreiche Studien zeigen jedoch, dass gesellschaftliche Machtverhältnisse, die sich unter anderem durch Rassismus äußern, den Schulalltag und die Bildungskarrieren von zahlreichen Kindern und Jugendlichen prägen. Die Bildungsinstitution Schule hätte die Möglichkeit inklusive Strukturen und Praktiken zu entwickeln, die Kindern und Jugendlichen einen guten Start in ihren Bildungsweg bieten. Im Zusammenhang mit dieser Tatsache stellen sich nun folgende Fragen auf der Sommerakademie: 
  • Was zeichnet Schulen als Lernort im Umgang mit Diversität aus?
  • Schulen als Abbild der Gesellschaft sind nicht frei von Zuschreibungen, Rassismen und Diskriminierungen – wie gehen die professionellen Akteur*innen damit um?
  • Wie können Schulen innerhalb der bestehenden gesellschaftlichen und bildungspolitischen Rahmenbedingungen ihre Spielräume soweit ausnutzen und erweitern, dass die professionellen Akteur*innen an den Schulstandorten ihren Auftrag so erfüllen können, dass es dem Konzept der Bildungsgerechtigkeit entspricht?
Veranstalter:
asylkoordination österreich
Platform Asyl für Menschenrechte
How write my essay For Me Works? EssayUSA has been proudly providing premium academic essay writing service to students in the Greater Toronto Area for more than two decades!
IMPRESSUM | COPYRIGHT BY ASYLKOORDINATION ÖSTERREICH
WEBDESIGN Christof Schlegel / PROGRAMMIERUNG a+o / FOTOS Mafalda Rakoš