Home | Was wir bewegen | Projekte | connecting people | connecting people Pat:innen Jour Fixe

Pat:innen Jour Fixe 

Ein Treffpunkt für Pat:innen und Freund:innen von connecting people 
Klaus Hofstätter

Lesung Nada Chekh: "Eine Blume ohne Wurzel" 

14.Mai 2024, 18.30 Uhr, Amerlinghaus, Stiftgasse 8, 1070 Wien


Nada Chekh liest aus ihrem Buch “Eine Blume ohne Wurzeln“. Die österreichische Autorin wächst in einer muslimischen Familie in Favoriten auf. Sie beginnt ihre Laufbahn als Journalistin bei der Zeitschrift Biber. “Eine Blume ohne Wurzeln“ ist ihr erstes Buch, stark autobiografisch, 2023 im Haymon Verlag erschienen.
 
Im Untertitel heißt es: „Wie ich Selbstbestimmung zwischen Doppelleben und Doppelmoral fand.“ Sehr eindrücklich erfährt man/frau, wie sehr Erwartungen und Rollenbilder einer wert-konservativen Familie auf der eine Seite und der österreichischen Gesellschaft auf der anderen, die Entfaltung und Möglichkeiten einer jungen Frau bestimmen und einschränken. 
Nicht nur Konflikte, sondern auch die Sprachlosigkeit zwischen Generationen und den Communitys erschweren den Alltag.
“Befreiungskampf klingt heroisch und toll, aber ich war in dieser Zeit unglaublich einsam, und ich verstehe, wenn viele junge Frauen irgendwann einfach aufhören zu rebellieren,“ so Nada Chekh im Interview. Es wird spürbar, wie schwer Entscheidungen zu treffen und umzusetzen sind, die wir als wohlmeinende Pat:innen oft als anzustrebende „Befreiung“ sehen.
Im Anschluss an die Lesung bleibt Nada Chekh für ein Gespräch und Fragen/ Diskussion und zeichnet gerne ein Exemplar ihres Buchs.


Zur Einstimmung ein Interview im Standard anlässlich der BuchWien 2023, wo ihr Buch vorgestellt wurde.

Wir freuen uns auf euch und einen spannenden Abend, gerne könnt ihr die Einladung an Freund:innen und Interessierte weitergeben.

Cover Nada Chekh 'Eine Blume ohne Wurzeln'




Jetzt spenden Button
Zeit Spenden Button
Newsletter abonnieren Button
asyl aktuella abonnieren button
  
 
Laufzeit: 0.761... Sekunden!