Home | Wir vernetzen | Netzwerke | Refugee Community Organisations
14.12.2022

Refugee Community Organisations

Es gibt in Österreich zahlreiche Refugee Community Organisationen (RCOs). Die Gruppen sind heterogen, haben einen unterschiedlichen Fokus, kommen aus unterschiedlichen Herkunftsländern und weisen unterschiedliche Altersstrukturen auf. Sie haben aber auch viele Gemeinsamkeiten. Die asylkoordination österreich vernetzt die RCOs und steht als Ansprechpartnerin zur Verfügung.
Lisa Wolfsegger

VERNETZUNG stellt seit jeher eine zentrale Tätigkeit der asylkoordination österreich dar.

Unsere Projekte vernetzen im gesamten Bundesgebiet Akteur:innen, Ehrenamtliche und Vereine, die in diesem Rahmen umfassend Erfahrungen austauschen können.

In einem vom Sozialministerium geförderten Projekten wenden wir uns an Flüchtlings-Community-Organisationen (RCO).

Die präventive Wirkung unserer Projekte liegt in der Stärkung der RCO-Vertreter:innen. Sie sind in der Gesellschaft eine Art „Scharnier" zwischen Geflüchteten und Aufnahmegesellschaft. Sie sind es, die Geflüchteten entgegenkommen, anstatt sie zu Bittsteller:innen zu machen. Sie sind es, deren Türen offenstehen, die Türen öffnen und wo es kein „nicht zuständig“ gibt – sehr wohl aber Überforderung.
RCO-Vertreter:innen sind Peers in ihren eigenen Communites und wichtige Ansprechpersonen für neu Ankommende.
Diese ermöglichen eine sanfte Einführung in die Dos and Don’ts der neuen Gesellschaft, sie schaffen Heimat, wo sonst ein Vakuum ist. Sie brauchen vor allem Unterstützung, um ihre Existenz als Verein langfristig zu sichern und sich mit anderen Vereinen zu vernetzen, denn gemeinsam kann viel effizienter an gemeinsamen Zielen gearbeitet werden.
RCOs engagieren sich vielfach in kulturellen Aktivitäten, aber auch in Bildungsprogrammen. Sie organisieren Alphabetisierungskurse in der Muttersprache, teilweise mit Kinderbetreuung. Sie begleiten noch nicht so gut Deutsch sprechende Geflüchtete zu Schulterminen etc. Mit unserem Projekt stärken wir sie in ihrer Arbeit, geben "Empowerment" und vernetzen sie, sodass sie österreichweit gemeinsam als starke Gruppe auftreten können.

Alle Angebote werden den RCO-Mitgliedern kostenlos zur Verfügung gestellt, auch Fahrtkosten werden von uns übernommen.

Durch verschiedene Projekte konnte die asylkoordination österreich bereits ein Kontaktnetzwerk von zahlreichen RCOs österreichweit aufbauen.
Was wir RCOs anbieten:
  • Vernetzungstreffen österreichweit und in den Bundesländern (online und offline)
  • Workshops zu Themen, die ihre tägliche Arbeit erleichtern
  • eine jährliche Konferenz
  • Einzelunterstützung, etwa bei Projektanträgen oder Abrechnungen
  • Bereitstellung eines Raums für Meetings  
  • Vermittlung zu anderen Akteur:innen (Fördergeber:innen, Medien etc.)
  • Einbeziehung in andere Netzwerke, Strukturen und Fortbildungsmaßnahmen der asylkoordination österreich
  • Administration einer österreichweiten WhatsApp-Gruppe für RCOs
  • Vermittlung zu Partner:innen im europäischen Ausland

Alle Angebote werden den RCO-Mitgliedern kostenlos zur Verfügung gestellt, auch Fahrtkosten werden von uns übernommen.

Die Vernetzung der Refugee Community Organisationen wird gefördert von:


Kontakt und Information

Bild Lisa Wolfsegger mit Link zur Seite von Lisa WolfseggerLisa Wolfsegger
T 01 53 212 91 - 16
wolfsegger@asyl.at






Bild Melanie Kandlbauer mit Link zur Seite von Melanie KandlbauerMelanie Kandlbauer
T 01 53 212 91 - 12
kandlbauer@asyl.at




Sind Sie auch Teil einer RCO und möchten in unserer Vernetzung teilhaben? Kontaktieren Sie uns:
 
mycap




Jetzt spenden Button
Zeit Spenden Button
Newsletter abonnieren Button
asyl aktuella abonnieren button
  
 
Laufzeit: 0.761... Sekunden!