Home | Was wir bewegen | 20 Jahre Grundversorgung | Infos für Beiträge/ -träger:innen

20 Jahre Grundversorgung -
Infos für Projektbeiträge/ -träger:innen


Zielgruppe
 

Der Aktionsmonat 20 Jahre Grundversorgung richtet sich an
– Personen, die sich für eine menschenrechtskonforme und menschenwürdige Unterbringung, Betreuung und Beratung für Schutzsuchende interessieren,
– Menschen, die täglich damit arbeiten,
– aber vor allem auch an jene, die sich intensiver damit auseinandersetzen wollen.
Und nicht zuletzt an alle aktuell oder ehemals Grundversorgte.


Wer kann Beiträge einreichen?
 

Organisationen, Vereine, einzelne Personen, Kulturvereine, Gemeinden:
alle die sich für eine menschenwürdige Unterbringung und eine positive Entwicklung der Grundversorgung einsetzen.
Veranstaltungen und Projekte sind in allen Bundesländern möglich und erwünscht. Politische Parteien sind von einer Teilnahme ausgeschlossen.  

Ehemals Geflüchtete, Expert:innen und Mitarbeitende aus Wirtschaft, Forschung, Kunst und Kultur, Gesundheit, Bildung, denen das Thema der Unterbringung und Versorgung von Geflüchteten am Herzen liegt,  sind herzlich eingeladen, sich am Aktionsmonat zu 20 Jahre Grundversorgung – Grund zur Sorge? zu beteiligen.


Welche Veranstaltungen bzw. Beiträge können eingereicht werden?
 

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, Beiträge wie Workshops, Führungen, Lesungen, Diskussionen und vieles mehr sind willkommen.

Einzige Voraussetzungen sind:
  • Die Veranstaltung hat einen inhaltlichen Bezug zu den Themen Grundversorgung, Menschenrechte und Flucht.
  • fördert den positiven Austausch von Flüchtlingen, Asylsuchenden und Menschen, die schon länger in Österreich leben,
  • der:die Veranstalter:in ist keine politische Partei.


Wie funktioniert der Einreichungsprozess?


Hier können Sie Ihre Veranstaltung über ein OnlineFormular einreichen! 

Dafür werden
  • eine Kurzbeschreibung (Text, der in der Programm-Voransicht angezeigt wird),
  • sowie die Eckdaten (Uhrzeit, Ort, verfügbare Plätze bei limitierter Teilnehmer:innenzahl) gebraucht.
  • auch Fotos, Bilder und Logos können hinzugefügt werden.

Die Veranstaltung wird dann vom Organisationsteam frei geschaltet bzw. melden wir uns mit Rückfragen bei Ihnen.
Nachdem Ihre Veranstaltung frei geschaltet wurde, erhalten Sie von uns ein Mail. Die Veranstaltung erscheint dann im Online-Programm auf der Webseite.
Die Veranstaltungsinformationen können bei Bedarf laufend bearbeitet und ergänzt werden.
 

Haben Sie noch Fragen?
 

Schicken Sie uns ein Mail an gvs@asyl.at







Jetzt spenden Button
Zeit Spenden Button
Newsletter abonnieren Button
asyl aktuella abonnieren button
  
 
Laufzeit: 0.803... Sekunden!