Flucht und Trauma – Grundlagen für die psychosoziale Begleitung
Donnerstag, 04. April, 09.30 – 17.00
Seminarbeitrag: 150 €, Fördermöglichkeiten für SelbstzahlerInnen bitte bei uns erfragen
 

Seminarleitung: Barbara Preitler,  Psychotherapeutin im Verein Hemayat – Verein zur Betreuung von Folter- und Kriegsüberlebenden; Supervisorin, Autorin

Flüchtlinge haben,  bis sie das Aufnahmeland erreichen meist zahlreiche traumatisierende Situationen erlebt und sehen sich auch hier mit vielen Herausforderungen konfrontiert. Im Seminar sollen Traumakonzepte vorgestellt werden, die sich in der psychotherapeutischen/psychosozialen Arbeit mit Flüchtlingen als hilfreich erwiesen haben und praxisnahes Grundlagenwissen für Interventionsmöglichkeiten vermittelt werden.
  • Trauma als kulturelles, politisches und soziales Konstrukt
  • Sicheren Raum schaffen
  • Ressourcenorientierte Arbeit
    Zugang zu den unverletzten Ressourcen
    Kreative Ansätze
  • Konfrontation mit traumatischen Inhalten
    Möglichkeiten und Risiken
    Einbettung in Gesamtkonzepte
    Methodische Zugänge
  • Integration
    Ziele der Intervention
    Individuelle Integration von traumatischen Geschehen

Ziel: Einblick in die Praxis der Traumatherapie mit Flüchtlingen, Anregungen für die eigene Arbeit vermitteln

Zielgruppe: PsychotherapeutInnen und PsychologInnen, BeraterInnen und BetreuerInnen, für die das Thema relevant ist.

Methoden: Vortrag, Diskussion, ev. Gruppenarbeit

Voraussetzungen: Praxis günstig
 

Anmeldung
mit dem Online-Formular siehe weiter unten.

Rückfragen an:
Marion Kremla, asylkoordination österreich 
Tel.: 01 - 53 212 91 - 12 
E-mail: kremla@asyl.at

Flucht und Trauma – Grundlagen für die psychosoziale Begleitung

Rechnungsadresse
 


 


Mit der Anmeldung geben Sie uns Kontaktdaten bekannt, die wir für die Rechnungslegung benötigen und gemäß unseren buchhalterischen Verpflichtungen aufbewahren.
IMPRESSUM | COPYRIGHT BY ASYLKOORDINATION ÖSTERREICH
WEBDESIGN Christof Schlegel / PROGRAMMIERUNG a+o / FOTOS Mafalda Rakoš