Bleiberecht als Option – Überblick und Judikatur
zweitägig, 
Donnerstag, 14. März,  15:00 – 18:00h
Freitag, 15. März: 09:00 – 16:30h

Seminarbeitrag: 150 Euro, Fördermöglichkeiten für SelbstzahlerInnen bitte bei uns erfragen

 

Seminarleitung: Georg Atzwanger, Caritas Wien; Peter Chvosta, Bundesverwaltungsgericht

Ist ein Asylantrag gestellt, die Anerkennung als Flüchtling oder als subsidiär schutzberechtigte Person aber nicht wahrscheinlich, oder hält sich jemand mit Beziehung zur österreichischen Gesellschaft, aber ohne Aufenthaltsrecht hier auf, so stellt sich die Frage nach den Möglichkeiten des sogenannten "Bleiberechts". Das "Bleiberecht" ist kein Begriff des österreichischen Fremdenrechts, sehr wohl sind das aber die Aufenthaltstitel, die aus einem asylrechtlichen Verfahren oder aus einem irregulären Status heraus erteilt werden können.
Diese Aufenthaltstitel werden im ersten Teil dieses Seminars vorgestellt. Sie erfahren mehr über die Erteilungsvoraussetzungen, den Arbeitsmarktzugang, mögliche Sozialleistungen und die Möglichkeiten eines Umstiegs auf einen anderen Aufenthaltstitel.
Da in der Rechtsprechung zu dieser Thematik eine Reihe von Kriterien zum Tragen kommen, die Entscheidungen der Europäischen Gerichtshöfe entspringen, ist der Nachmittag dieser  aktuellen Judikatur gewidmet. Sie erhalten dadurch mehr Einblick, wie die „Bleiberechtskriterien“ im Einzelfall interpretiert werden können.

Inhalte im Detail
Donnerstag, 15:00 – 18:00 Uhr und Freitag, 09:00 bis 11:00 Uhr:
  • Bleiberechtstitel aus den verschiedenen Verfahren heraus: Überblick, Systematik, Instanzenzug
  • Titel und Zielgruppen der einzelnen Regelungen des "Bleiberechts"
  • Voraussetzungen und Hindernisse für die Erteilung entsprechender Aufenthaltstitel
 
Freitag, 11:00 bis 12:00 und 13.30 – 16:30 Uhr:
  • Entscheidungen des EGMR zu Art.8 (Schutz des Privat- und Familienlebens)– Fallkonstellationen, Erwägungen
  • Erkenntnisse der österreichischen Höchstgerichte zu Art.8 EMRK
 
Methoden: Vortrag, Diskussion von Fallbeispielen
Ziel: Einschätzung der Chancen eines Bleiberechtsantrags für einzelne KlientInnen, Anträge verfassen und begleiten können

Zielgruppe: BeraterInnen und BetreuerInnen von Flüchtlingen und MigrantInnen

Voraussetzungen: Asyl- und fremdenrechtliche Kenntnisse, Praxis, Interesse an Judikatur


Anmeldung
mit dem Online-Formular siehe weiter unten.

Rückfragen an:
Karin Hofer, asylkoordination österreich
Tel.: 01 53 212 91 - 22
E-mail: hofer@asyl.at

Bleiberecht als Option – Überblick und Judikatur

Rechnungsadresse
 


 


Mit der Anmeldung geben Sie uns Kontaktdaten bekannt, die wir für die Rechnungslegung benötigen und gemäß unseren buchhalterischen Verpflichtungen aufbewahren.
IMPRESSUM | COPYRIGHT BY ASYLKOORDINATION ÖSTERREICH
WEBDESIGN Christof Schlegel / PROGRAMMIERUNG a+o / FOTOS Mafalda Rakoš